Vector für J10

Last Updated on Montag, 20 März 2017 10:29 Written by Admin Montag, 20 März 2017 10:29

Da oft bei uns angefragt: Wir bieten einen stabileren Vector an für Kunden die eine J10 von CARF mit einer starken Turbine wie zum Beispiel der FT-220 fliegen möchten. Der Vector ist verstärkt und hat einen etwas größeren Durchmesser als der originale. Dies bietet Vorteile beim Betrieb:

  • Der größere Vector macht die Turbine etwas leiser, was zusätzlich zur Zackendüse hilft.
  • Die Verstärkungen sorgen dafür das sich der Vector nicht wie das Original unter vollem Schub verformen kann.

Auf den ersten beiden Bildern ist der original Bügel zu erkennen. Für den größeren Vector ist ein größerer Befestigungsbügel notwendig.

Bei Interesse rufen Sie einfach an! -> Kontakt.

Learn More

Dämmschubrohr

Last Updated on Dienstag, 29 November 2016 06:13 Written by Admin Dienstag, 29 November 2016 06:11

Eine neue Technik wurde getestet. Das Dämmschubrohr. Diese Konstruktion senkt die Lautstärke um bis zu 6db.

Video

Learn More

FT Triebwerke mit Brushless Pumpe

Last Updated on Dienstag, 21 Juni 2016 08:40 Written by Admin Dienstag, 21 Juni 2016 08:40

Brushless Pumpen

Brushless Pumpen

FT Triebwerke sind in Zukunft auch mit Brushless Pumpen zu bekommen. Entsprechende Pumpen mit Brushless Motor und eine angepasste Projet ECU wurden bereits entwickelt und befinden sich im Test. Durch die aufwendigere Technik wird dies aber einen Aufpreis für das jeweilige Triebwerk fordern.

Vorteile: Der Motor ist ab gekapselt, es gibt keinen Dichtring mehr, der Anker läuft im Sprit, Tröpfchenweiser Anlauf möglich.

Vor allem der Kerosinstart ist damit noch besser geworden da die Kleinstmengen Treibstoff beim Start besser dosiert werden können.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

Learn More

FT-180 Gold Edition

Last Updated on Dienstag, 19 April 2016 11:37 Written by Admin Donnerstag, 14 April 2016 03:09

Wir verkaufen eine FT-180 Raptor Gold Edition zum Sonderpreis von 2.500,- € zzgl. Versand, inkl. MwSt. Bei Interesse bitte einfach anrufen!

FT-180 Gold Edition 001

FT-180 Gold Edition

FT-180 Gold Edition

Learn More

Rückrufaktion Anlasser

Last Updated on Freitag, 6 Mai 2016 11:37 Written by Admin Mittwoch, 2 März 2016 10:01

ft-kupplungLiebe Kunden, es gibt eine kleine Rückrufaktion von Anlassern unserer FT Turbinen.

Es gibt Probleme mit der neuen Alu Kupplung die seit 20. September in allen Typen eingesetzt wird. Der Innenteil (Schnecke) ist nur mit UHU
Endfest 300 auf die Motorwelle geklebt und kann sich beim Startvorgang lösen.

Die Kupplung, bei dem Kupplungs-Außenteil rot markiert, mit einem kleinen Magnet testen ob es eine Alu oder Stahl Kupplung ist. Wenn es eine Stahl Kupplung ist, kann man die Turbine ohne Probleme weit betreiben. Zum testen mit dem Magneten braucht nur das Siebt entfernt werden.

Ist es eine Alu Kupplung musst der kompletten Anlasser zu uns geschickt werden. Zum Abnehmen des Anlassers braucht man nur am Außenring die 3 Stück M3 Madenschrauben lösen. Bitte das schwarze Kabel vom Anlasser nicht abschneiden, es ist innen unter dem Carbon Deckel gesteckt. Vor
dem abbauen eine Markierung an den Anlasser und Einlass machen. Wir machen an den Anlassermotor eine Kupplung mit 2 x M3 Konterschrauben
und schicken den Anlasser zurück.

Auf die Markierung achten, der Anlasser sollte wieder genau so auf geschraubt werden wie vorher. Man kann die Kerben von den M3 Spezialschrauben sehen, das sollten die Schrauben auch wieder sitzen. Die 3 Schrauben am Außenring des Anlassers so fest ein schrauben das sie schön klemmen. Keinen Sicherungslack verwenden, sie halten auch so, weil sie sich mit dem Gewinde in das Alu des Einsaugtrichters drehen.

Die Rückrufaktion betrifft Triebwerke die hergestellt sind zwischen 20. September 2015 und 30. Januar 2016.

Learn More

Pumpe Einlaufen

Last Updated on Donnerstag, 20 August 2015 08:29 Written by Admin Donnerstag, 20 August 2015 08:29

Nach dem einlaufen neuer Treibstoffpumpen für FT Turbinen wird der verwendete Kraftstoff schon mal schwarz….

Einlaufen Pumpe

Einlaufen Pumpe

Learn More

Implodierte Schubrohre

Last Updated on Sonntag, 9 August 2015 12:49 Written by Admin Samstag, 8 August 2015 10:23

Aktuell häufen sich wieder einmal Fälle von implodierten Schubrohren. Wir möchten an alle Piloten mit FT Turbinen appellieren die verwendeten Schubrohre genaustens anzusehen.
Unter Umständen ist es notwendig das Schubrohr vom Bausatz gegen ein gesondert angefertigtes mit Verstärkungsringen zu ersetzen. Insbesondere betrifft das alle leistungsstarken FT  Turbinen! Implodierte Schubrohre gibt es bereits ab der FT-160!

Learn More

Telemetrie für FT Turbinen

Last Updated on Montag, 18 Mai 2015 04:03 Written by Admin Montag, 18 Mai 2015 12:44

Der VSPEAK ECU2 Adapter dient als Konverter zwischen der weit verbreiteten Projet Hornet ECU und verschiedenen Telemetrie Systemen. Die Ausgabe der ECU kann konvertiert werden für Telemetrie der RC Systeme:

  • Jeti Duplex
  • Multiplex Mlink
  • Graupner HOTT
  • Futaba S.BUS2
  • Spektrum X-Bus.

Beispiel Futaba FASSTest S.BUS2 und FX-32

Die Inbetriebnahme ist recht einfach, der Anmeldeprozess an der FX-32 ist aber etwas erklärungsbedürftig.
Der VSPEAK Konverter wird mit dem Datenkabel am Terminal Anschluss der ECU angeschlossen und mit dem Servokabel am SBUS.2 Anschluss des FASSTest Empfängers. Der Konverter gibt sowohl die Töne des Terminaladapters von sich wie auch die LED Signale. Mit doppeltem Drücken des schwarzen Tasters wird der Konverter auf Futaba S.BUS2 eingestellt, die Kontroll LEDs blinken dann blau und rot.
Um den Konverter an der FX-32 anzumelden geht man wie üblich vor über den Menupunkt Basis –  Sensoren – Anmelden.
Der Konverter wird dann mit dem Servokabel direkt am Sender an den vorgesehenen SBUS Anschluss angesteckt. Es ist kein V-Kabel mit extra Stromversorgung notwendig.
Dann wird das Anmelden ausgeführt. Die Software meldet pro Registrierung nur je einen Sensor an. Daher muss der Anmeldeprozess solange wiederholt werden bis alle 5 Sensoren mit 8 Werten angemeldet wurden.

Sensoren VSPEAK FX32

Sensoren VSPEAK FX32

Interessant sind diese Werte:

1 Strom Statusanzeige Betriebszustand
2 Spannung Spannung der ECU Batterie
3 Kapazität Kraftstoffverbrauch in ml (einstellbarer Alarm, voreingestellt auf 800ml Restmenge)
4 Drehzahl Turbinen Drehzahl
8 Temperatur EGT Temperatur der Turbine

Damit die Drehzahl korrekt angezeigt wird für den Drehzahlsensor im Menu Basis – Telemetrie den Sensor 4 auswählen und bei der Übersetzung den Wert 1.00 einstellen:

telemetrie-vspeak-fx32-drehzahl

Diese Werte können dann auf der großen Telemetrie Anzeige ausgewählt werden. Das Terminal benötigt man so nur noch für den Fall das man wirklich Einstellungen verändern will. Gerade für den Triebswerksstart hat man nun alle wichtigen Daten auf dem Sender direkt im Blick:

Die auf dem Sensor 1 gezeigten A Werte repräsentieren einen der Betriebszustände der ECU:

vspeakstatus

Learn More

Jeti EX – Hornet ECU

Last Updated on Samstag, 16 August 2014 09:31 Written by Admin Donnerstag, 7 August 2014 07:36

Mit dem Jeti EX – Projet Adapter ist es möglich FT Turbinen in Jeti zu integrieren.

Der VSpeak ECU Konverter für HORNET ECU’s emuliert die IO-PLATINE und das TERMINAL.
Die Daten, die in den Statusanzeigen des TERMINALs angezeigt werden, können mit Hilfe des ECU Konverters auf dem Telemtrierückanal zum Sender übertragen werden.

Mit Hilfe des VSpeak ECU Konverters können die Daten sowohl der HORNET III als auch der älteren HORNET II übertragen werden.

Der VSpeak ECU Konverter ist updatefähig.

Detailinformationen zu VSpeak ECU Konverter HORNET können der ausführlichen Anleitung entnommen werden.

Mit dem VSpeak ECU Konverter für Jeti Duplex können nicht nur die Daten des TERMINALs angezeigt werden, mit Hilfe der Jeti-Tasten können auch sämtliche Eingaben vorgenommen werden, wie sie sonst nur mit Hilfe des TERMINALs möglich sind (s. YouTube-Video).

Weitere Informationen: http://www.vspeak-modell.de/de/ecu-konverter/hornet

Learn More

Hosenrohr Fehler

Last Updated on Samstag, 31 Mai 2014 10:41 Written by Admin Samstag, 31 Mai 2014 10:41

Ein weiterer dokumentierter Hosenrohr Fehler. Das Rohr war ca. 15 Minuten im Einsatz für Fahrversuche und den Erstflug. Im Erstflug veränderte sich der Klang der Turbine, nach der Landung befand sich das Innenrohr in desolaten Zustand. Es wurde zu dünnes und zu hartes V2A Blech benutzt.

Learn More

Finden

Sprache

Informationen

Newsletter abonnieren

Web Management

be-webspace